Küsten-Wanderung auf dem Kap von Populonia

on

Küstenwanderung auf dem Kap von Populonia, bei der wir durch duftende Macchia streifen und uns an traumhaften Buchten mit kristallklarem Wasser erfrischen.

Populonia war vom VI bis zum II Jh. v. C. die wichtigste Erzstadt der Etrusker. Die Stadt war eine Industriemetropole und sehr bedeutend und reich. Tag und Nacht rauchten die Schlote der Eisenverhüttung. Auch heute kann man noch die Reste dieser Zeit am Strand von San Quirico finden. Am Anfang des Mittelalters hatte die Gegend noch eine kurze Blüte als Bischofssitz und geriet danach in Vergessenheit.

Heute ist dieses Kap ein großes, bewaldetes Gebiet an dessen Ausläufern man einen archäologischen Park eingerichtet hat. Mit Blick auf die wunderschöne Bucht von Baratti, einst der natürliche Hafen der Etrusker von Populonia, kann man bei einem Besuch ihre eindrucksvollen Grabstätten bewundern.

Festung von PopuloniaFestung von Populonia

Die Wanderung

Das Kap von Populonia kann man auf verschiedenen Wegen erkunden. Zum Beispiel vom Parkplatz Reciso, durch die mediterrane Macchia zu den Resten des mittelalterlichen Klosters San Quirico. Danach geht es bergab zum “sentiero dei cavalleggeri”, den Weg der berittenen Soldaten. Dieser wurde im Mittelalter angelegt, um mit Reitersoldaten die Küste vor Piratenangriffen zu schützen.

Wir folgen dem Pfad durch die duftende Macchia, die uns immer wieder fantastische Ausblicke auf das Meer und die Insel Elba frei gibt. Ein kleiner Abstecher zu den traumhaften Buchten von San Quirico oder Buca delle Fate darf nicht fehlen. In einer dieser Buchten kann man eine Rast zur Stärkung oder zum Baden einlegen. Der Rückweg führt vorbei an den Resten etruskischer Gräber, die im schattigen Steineichenwald versteckt liegen.

Anschließend ist der Besuch des Ortes Populonia mit seinem kleinen aber feinen Etruskermuseum möglich. Die Eintrittskarte ins Museum ermöglicht auch den Besuch der Festungsmauer mit seinem zentralen Turm von dem man eine fantastische Rundumsicht genießen kann.

Dauer: 3:30 Std. reine Wanderzeit, 8 km, ↑318m ↓318 m, mittelschwer.

Weitere Wanderungen finden Sie hier